Namen merken - einfach, schnell, mühelos

Bestimmt kennen Sie folgende Situation: Auf einer Veranstaltung, bei einem Workshop oder auf einer Messe, kommt jemand auf Sie zu. Sie wissen, dass Sie diese Person schon einmal getroffen haben. Oder zumindest kommt Sie Ihnen bekannt vor. Aber der Name fällt Ihnen nicht mehr ein. Das kann natürlich sehr peinlich werden. Und selbst wenn Sie die Namensnennung geschickt umgehen, entgeht Ihnen doch die Gelegenheit zu punkten, in dem Sie eben frei aus dem Gedächtnis heraus Ihr Gegenüber direkt mit Namen ansprechen und begrüßen können.

Namensgedächtnis trainieren

Alles ist trainierbar und erlernbar. Davon ist das Namensgedächtnis natürlich nicht ausgeschlossen. Es gibt viele, einfache Übungen mit denen Sie sich jeden Namen problemlos und permanent einprägen können. Dr. Boris Nikolai Konrad bietet Ihnen mit seinem "Hörbuch Das perfekte Namensgedächtnis" die Möglichkeit das Namensgedächtnis jederzeit, zu Hause oder unterwegs, zu trainieren. Der Schwerpunkt des Hörbuchs liegt auf dem Thema Namen merken. In dem Hörbuch werden Ihnen praktische, überall anwendbare Übungen vorgestellt mit denen Sie Ihr Namensgedächtnis trainieren können. Als Bonus gibt es für alle Hörbuchbesitzer einen internen Bereich auf der Homepage mit noch mehr Übungen. Hier finden Sie weitere Informationen zum Hörbuch "Das perfekte Namensgedächtnis".

Namen merken ab der ersten Vorstellung

Namen Merken

Oft liegt es schon an diesem Erstgespräch: Wenn beide schnell Ihre Namen nennen, aber niemand richtig hinhört, dann werden beide hinterher anonym auseinander gehen. Richtig und bewusst hinhören, gerne auch mal nachfragen und den Namen im Gespräch mit einbauen, das ist essentiell! Wenn sich Ihr Gegenüber mit „Herr Müller“ vorstellt, ist „Freut mich Sie kennen zu lernen, Herr Müller!“ eine natürliche und gute Antwort, die dazu führt, den Namen erst richtig aufzunehmen.

Namen merken kann jeder

Dies hilft für das nächste Treffen noch nicht viel, führt aber dazu, dass Sie nach dem Gespräch die nötigen Schritte durchführen können, um sich den Namen dauerhaft zu merken. Und das kann jeder! Viele Menschen sind zunächst skeptisch, wenn sie zum ersten Mal davon hören. Doch mit den so genannten "Mnemotechniken" sind schon in kurzer Zeit beeindruckende Verbesserungen Ihres Namensgedächtnisses zu erkennen.

Tipps zum Namen merken

Weiter Tipps und Techniken erhalten Sie durch die iPhone App und das Interview mit dem Schnellleseexperten Zach Davis. Zudem ist im August 2011 das Hörbuch “Das Perfekte Namensgedächtnis” im GABAL-Verlag erschienen. Als Keynote Speaker bietet Boris Konrad Vorträge zum Thema Namen merken und Gedächtnistraining an.

Quelle Bild: sxc.hu - Nutzer mikecco